Nubert - Mehr Klangfaszination
Inhalt
»nuTipp des Monats
»nuBox Ebenholz
»Leserwahl-Gewinnspiel
»Youtube-Tipp
»Test: nuVero 30
»Test: nuPro X-8000
»Test: nuBox 383
»Awards für Nubert
 
Schönen guten Tag!
 
Wir hoffen, alle unsere Abonnenten sind gut im neuen Jahr angekommen! Im ersten nu’s Letter 2019 haben wir vor allem Kurzmeldungen, Updates und Empfehlungen für Sie gesammelt, darunter Hinweise auf aktuelle Tests und unseren nuTipp im Januar.
 
Viel Spaß beim Lesen!
 
Günther Nubert, Roland Spiegler
und das Team der Nubert Speaker Factory
Der nuTipp des Monats: nuBox 313 und 383
Als nuTipp des Monats bieten wir Ihnen ausgewählte Nubert Lautsprecher mit passenden Zuspielern zu günstigen Paketpreisen an. Vom 07. bis zum 31. Januar dieses Jahres gibt es unsere beiden kompakten Klassiker nuBox 313 und 383 jeweils im Paket mit dem Netzwerk-Receiver NC-50DAB von Pioneer zu einem attraktiven Set-Preis.
 
Die nuBox 313 und 383 gehören zu den populärsten Kompaktlautsprechern in unserem Programm. Kein Wunder, versprechen beide doch großen Klang zum kleinen Preis. Das belegen auch die zahlreichen Auszeichnungen für die beiden Zwei-Wege-Boxen. So durfte sich die nuBox 313 im Jahr 2016 mit dem „Goldenen Ohr“ der Zeitschrift Audio schmücken (Ausgabe 04/2016), die nuBox 383 errang den Preis im folgenden Jahr (Ausgabe 04/2017).
 
Dem nuBox-Paar stellen wir jeweils den NC-50DAB von Pioneer zur Seite, ein Rundum-Glücklich-Receiver, der wirklich alles bietet, was sich ein HiFi-Einsteiger nur wünschen kann: 50 Watt Verstärkerleistung an zwei Kanälen, CD-Player, Radioempfang für UKW und DAB+, allerhand Netzwerk-Features, darunter auch Drahtlos-Zuspielung via Airplay und Bluetooth sowie komfortable App-Bedienung.
 
So bekommen Musikfans für 777 Euro (statt 867 im Einzelkauf) beziehungsweise 888 Euro (statt 987 im Einzelkauf) eine komplette Stereoanlage, die auch anspruchsvolle Klanggenießer fasziniert.
 
nuTipp im Januar 2019
 
 » Zu den nuTipps des Monats
 
 » Zum nuTipp mit der nuBox 313
 
 » Zum nuTipp mit der nuBox 383
 
nuBox Ebenholz: Produktion eingestellt
Aprops nuBox: An dieser Stelle möchten wir erneut darauf hinweisen, dass wir die Farbvariante Schwarz-Ebenholz wegen sinkender Nachfrage aus dem Programm nehmen. Die Modelle der nuBox-Serie wird es künftig nur noch in den Ausführungen Schwarz und Weiß geben, jeweils mit lackierter Front und foliertem Gehäuse. Wer noch ein Mehrkanal-Set in Schwarz-Ebenholz komplettieren möchte oder diesen Farbton generell bevorzugt, sollte also möglichst bald zuschlagen. Die ersten Ebenholz-Modelle sind bereits abverkauft und es wird keine Nachbestellung möglich sein. Das oben beworbene nuPaket mit der nuBox 383 und dem Pioneer NC-50DAB ist aber vorerst noch in Schwarz-Ebenholz erhältlich.
 
nuBox-Serie in Schwarz-Ebenholz
 
 » Zur Produktübersicht der nuBox-Serie
 
Leserwahl-Gewinnspiel: Letzte Gelegenheit
Heute ist die allerletzte Gelegenheit, bei unserer Verlosung mitzumachen, bei der es jeweils ein Exemplar unserer beiden Soundbars nuPro AS-250 und AS-450 zu gewinnen gibt. Dazu bitten wir Teilnehmer nur, bei den Leserwahlen von Audio, Stereoplay und Audiovision ihre Stimme abzugeben – natürlich vorzugsweise für die nominierten nuProdukte. Die Ziehung der Gewinner folgt dann nächste Woche; die Glücklichen werden direkt benachrichtigt, aber auch im nuForum und bei Facebook bekanntgegeben.
 
Leserwahl-Gewinnspiel 2019
 
 » Zur Leserwahl-Verlosung
 
Der Youtube-Tipp: Das Floppotron
Weihnachten ist zwar vorbei, aber da zumindest das Schwabenland derzeit in winterliches Weiß getaucht ist, hoffen wir, dass Sie uns noch ein Weihnachtslied durchgehen lassen: Carol of the Bells, eine der populärsten Weihnachtsweisen, basierend auf dem ukrainischen Volkslied Schtschedryk. Das wird in diesem Youtube-Video von Paweł Zadrożniak von einem ungewöhnlichen Orchester vorgetragen. Es musizieren acht Festplatten, zwei Scanner und eine ganze Batterie von über 40 Diskettenlaufwerken. Für die Jüngeren: Disketten waren quasi die Vorläufer von USB-Sticks, die im Gegensatz zu ihren modernen Nachfahren recht geräuschvoll arbeiteten – was sich das Floppotron zunutze macht. Wem der Glockengesang gefällt, für den hätten wir noch Sweet Dreams, Rasputin und Africa im Angebot.
 
Youtube-Tipp:Floppotron
 
 » Zum Video von Carol of the Bells
 
 » Zum Kanal von Paweł Zadrożniak
 
„Traum von einem Lautsprecher“: nuVero 30 im Test
„Es ist eine Nubert Box. Natürlich ist sie herausragend“ – lautet das Testfazit bei Eurogamer. de zum Topmodell unserer Kompaktlautprecher mit zuschaltbarem rückseitigem Dipol-Hochtöner, der nuVero 30. In einem eingehenden Praxistest stand auch diese Dipol/Direkt-Funktion im Testfokus, lassen sich doch im Dipol-Modus reizvolle räumliche Klangereignisse realisieren, die nicht nur Gamer sondern auch Musikhörer begeistern dürften.
 
„Ansonsten habt ihr hier die perfekte Verarbeitung eines Herstellers, der genau weiß, was er da tut und das nicht seit gestern. Die Klangeigenschaften als reine Stereo-Box sind überragend und bringen Präzision, Dynamik, Räumlichkeit und genug Wärme auf einen idealen Nenner, der praktisch jedem klanglichen Stil nicht nur entgegenkommt, sondern ihn ganz höflich abholt, um zu zeigen, was möglich ist. Das, zusammen mit der recht ungewöhnlichen Dipol-Option, ergibt einen Traum von einem Regal-Lautsprecher, der noch einen wortwörtlich kleinen Bonus mitbringt: Die nuVero 30 sind so handlich, dass sie in praktisch jedem Zimmer einen Platz finden können und sollten.“
 
Nubert nuVero 30
 
 » Zum Artikel von Eurogamer. de
 
 » Zur Produktseite der nuVero 30
 
„Goldklasse“: nuPro X-8000 im Test
Testauftritt mit viel Beifall für die nuPro X-8000 beim iPad-Magazin HiFi Vision, Ausgabe 1/19: „Da erröten sogar ausgewachsene Subwoofer vor Scham: Die untere Grenzfrequenz der nuPro X-8000 erreicht einen Spitzenwert von 25 Hertz, eine Duftmarke, die auch in anderen Disziplinen auf Topleistungen hoffen lässt. Und dem ist so: Bei Verzerrungsarmut, Maximalpegel und Dynamikumfang glänzt der Lautsprecher. Nur Gutes gibt es ebenfalls vom Abstrahlverhalten zu berichten. Selbst bei Winkeln von unter 30 Grad leidet das homogene Klangverhalten in keiner Weise.“
 
Nubert nuPro X-8000
 
 » Zum Test der nuPro X-8000
 
„Viel Bass, wenig Geld“: nuBox 383 im Test
„Viel Bass, wenig Geld“, verkündet die Headline des umfassenden Tests der nuBox 383 (aktuell im nuTipp-Paket besonders günstig) bei LowBeats. de – und das Ergebnis kann sich wahrlich sehen lassen! Auszug: „In der LowBeats Geschichte gab es bislang keinen Lautsprecher dieser Größe, mit dem wir solche Pegel fahren konnten – und das auch sehr ausgiebig taten. Die ganzen Teststücke, die normalerweise immer erst am Ende eines Hörtests drankommen – sie alle mussten in den Player, um zu zeigen, was die nuBox daraus wohl machen würde. Sie schlug sich bravourös. Und während ich diese Zeilen schreibe, muss ich mir selbst noch einmal den Preis vor Augen führen: 438 Euro für das Paar. Das ist eigentlich ein Witz. Ein sehr guter natürlich. Ernsthafte Konkurrenz in diesem Bereich ist rar …“
 
Nubert nuBox 383
 
 » Zum Artikel von Lowbeats. de
 
 » Zur Produktseite der nuBox 383
 
Awards für Nubert
Zum Abschluss dieses nu’s Letters möchten wir uns noch für vier Auszeichnungen bedanken, die Nubert Produkten zum Jahreswechsel verliehen wurden. Die nuPro X-3000 wurde von der Redaktion der Fachzeitschrift Professional Audio zum Editor’s Choice 2018 gekrönt (Ausgabe 01/2019). Das Online-Magazin Fairaudio erklärt unser nuVero-Spitzenmodell nuVero 170 zum Fairaudio’s Favourite 2019 (Januar 2019). Und die Zeitschrift HiFi-Test nimmt sowohl die nuPro X-8000 als auch das Heimkino-Atmos-Set rund um die nuBox 683 in die AuswahlBest of HiFi Test 2019 auf (Heft 01/2019). Da fängt das neue Jahr gut an!
 
Awards für Nubert
 
Impressum und Kontakt
 
Vertretungsberechtigter Geschäftsführer:
Günther Nubert
 
Verantwortlich für den Inhalt:
Roland Spiegler
 
Eingetragen beim Registergericht AG Ulm:
HRB 700296
 
Nubert electronic GmbH
Goethestr. 69
73525 Schwäbisch Gmünd
Tel.: +49 (0)7171 9269018
Fax: +49 (0)7171-9269045
 
» Kontakt
» Webseite
 
Nubert: Beste Marke nationalFeedback, Fragen oder Hinweise? Wir freuen uns auf Ihr E-Mail! Schreiben Sie an info@ nubert. de!
 
Um die Bilder und Infografiken unseres nu's Letters direkt angezeigt zu bekommen, fügen Sie bitte die Absenderadresse newsletter@nubert.de Ihren Kontakten hinzu!
 
Sollten Sie kein Interesse an weiteren nu's Lettern haben, können Sie sich hier abmelden.
 
Finden Sie uns auf Facebook